Neulich habe ich mir eine kleine Auszeit in einem kleinen witzigen Café genommen. Neben leckeren Heißgetränken haben Sie auch kostenlos ihren alten Kaffeesatz angeboten. Auf meine verwirrte Nachfrage wurde mir berichtet, dass frischer Kaffeesatz ein super Körperpeeling ist. Für alle Beteiligten also eine Win-Win- Situation. Das Café wird seinen Biomüll los und man selbst bekommt schöne Haut. Da habe ich natürlich gleich einen Beutel “Biomüll” zum Testen mit nach Hause genommen.

Kaffeesatz Peeling im SelbstversuchKaffeesatz-Peeling

Man nehme nicht zu alten Kaffeesatz – im Idealfall von guten, hochwertigen Kaffeesorten – und schmiere sich diesen großzügig auf Stirn, Wangen und Kinn. Lässt das ganze kurz einwirken und wäscht sich dann anschließend das Gesicht mit lauwarmen Wasser. FERTIG. Maximal ein bis zweimal die Woche anwenden, ansonsten rubbelt man sich seine Haut weg.

Gut für Haut und Geldbeutel

Ich wusste gar nicht das Kaffeesatz so bröselig ist. Er lässt sich gut dosieren und damit einfach anwenden. Ich für meinen Teil werde auf Kaffee umsteigen. Er duftet nicht nur herrlich, sondern ist neben der Umwelt auch gut für den Geldbeutel. UND…   gesünder für die Haut, weil ohne chemische Substanzen.

Tipp: Das Kaffeesatz Peeling eignet sich übrigens auch hervorragend für rauhe Hände und bei Cellulite.